Die Militärmusik

Die Militärmusik Niederösterreich ist seit 1964 in St. Pölten stationiert. Infolge ihrer großen Tradition und ihrem Wirken ist die Militärmusik Bindeglied zwischen der Bevölkerung und ihren Soldaten. Einerseits ist sie das einzige "Berufsblasorchester" des Landes, andererseits ist sie auch Ausbildungsstätte für die in der Blasmusik tätigen Musiker, Kapellmeister, Musiklehrer und Solisten. Sie wirkte etliche Male in Fernsehfilmen mit, war live im Fernsehen zu sehen und bespielte mehrere Tonträger. Ihre Ausstrahlung reicht weit über die Landesgrenzen hinaus. Mit ihrer unverwechselbaren österreichischen Note findet die Militärmusik NÖ bei zahlreichen Auslandsreisen besonderen Beifall und größte Beachtung. Eine große Aufgabe sieht die Militärmusik in der Durchführung von militärischen Feiern und Konzerten im Bundesland Niederösterreich. Sie begnügt sich dabei nicht nur mit der Wiedergabe der traditionellen Musik, sondern versucht auch moderne Blasmusik den Zuhörern nahezubringen und schmackhaft zu machen. Seit 1. August 2011 steht die Militärmusik Niederösterreich unter der Leitung von Oberstleutnant Mag. Adolf Obendrauf.

Die nächsten Auftritte
der Militärmusik
finden Sie

Das Orchester

Die Militärmusik Niederösterreich hat sich in den letzten 57 Jahren als wichtiges Bindeglied zwischen der Bevölkerung und ihren Soldaten etabliert, sie stellt einen hochkarätigen Kulturträger dar und fungiert auch als eine Fort- und Weiterbildungsstätte für die heimische Blasmusikszene.

Amanda

Klarinette

Roger Colt

Accountant

Samantha Jones

Developer

Jessica Daniels

Designer

300

Auftritte

1800

Probenstunden

60

Musiker

48900

Zurückgelegte km

Interessiert?

Mehr Infos zur Bewerbung finden Sie

Wie funktioniert’s?

Frauen können auch weiterhin bei der Militärmusik Dienst versehen, somit haben Männer und Frauen einen Verpflichtungszeitraum von 13 Monaten. Im Schwerpunkt steht für die Grundwehrdiener/Militärpersonen auf Zeit und die Militärmusikerinnen, die alle aufgrund einer Neuerung nun für die gesamten 13 Monate beim Orchester stationiert sind, neben zahlreichen Konzerten und den militärischen Festakten, das Ensemblespiel sowie die Ausbildung zum Registerleiter (Dirigieren, Stabführen und Musiktheorie).
Aufgrund der Kooperation mit dem Musikschulmanagement NÖ und dem Blasmusikverband NÖ wird die Ausbildung dort auch angerechnet (z.B. JMLA in Gold). Ermöglicht wird ebenso die dienstliche Weiterbildung an der Musikschule der Stadt St. Pölten bzw. an Musikuniversitäten und Konservatorien. Die Unterbringung erfolgt in den modernen Unterkünften des neu errichteten Musikgebäudes, welches den Musikern und Musikerinnen eine optimale Infrastruktur bietet.

Highlights

2017 war ein sehr erfolgreiches Jahr für uns. Wir durften bei der Internationalen Soldatenwallfahrt in Lourdes (FRA) mitwirken und im Rahmen des Spasskaya Tower Festivals in Moskau, 10 Tage lang eine Show, am Roten Platz, zum Besten geben. Weiters produzierte der ORF eine Dokumentation über die Militärmusik Niederösterreich, welche österreichweit ausgestrahlt wurde. Mehr Video-, Audio- und Bildmaterial von uns finden Sie hier.